Seefestspiele Mörbisch

#fancy-title-5f6fa47026ecd:after, #fancy-title-5f6fa47026ecd:before { background-color:rgba(57,56,54,0.4); height:1px !important; } #fancy-title-5f6fa47026ecd a{ color: #393836; }
Mit ca. 150.000 Besuchern das weltgrößte Festival der Gattung Operette
1957, 2013
Architekt: Ferry Windberger
Im Jahr 1957 begann die Erfolgsgeschichte der Seefestspiele Mörbisch, die als mittlerweile weltgrößtes Operettenfestival nicht nur eine zentrale Bedeutung für die Region rund um den Neusiedlersee einnehmen, sondern mit ihrem einzigartigen Ambiente zum Gesamtbild der kulturellen Landschaft Österreichs beitragen. 2013 erfolgte mit einem umfassenden Zubau mit einem Investitionsvolumen von 6,6 Millionen Euro die Weichenstellung für die Zukunft des beliebten Operettenzentrums.

Seefestspiele Mörbisch, Obergeschoß

„Eine Nacht in Venedig“ vor ausverkauftem Haus

Erweiterung 2013

Herzog von Urbino

Die Venedig des Bühnenbildners Walter Vogelweider

Richard Samen als 1. Offizier Caramello

Flucht und Rettungswege

Restaurant Meggyes

Related Projects