Fernheizwerk Arsenal

#fancy-title-5d0b903badc0b:after, #fancy-title-5d0b903badc0b:before { background-color:rgba(57,56,54,0.4); height:1px !important; } #fancy-title-5d0b903badc0b a{ color: #393836; }
Fernheizwerk mit 340 Megawatt Thermischer Leistung
2011-2015
Architekt: Markus Pernthaler
Im dritten Wiener Gemeindebezirk – unmittelbar neben der Südost-Tangente – steht das Fernheizwerk Arsenal. Die moderne Anlage arbeitet mit zwei Kesseln. Diese werden wahlweise mit Erdgas oder Heizöl befeuert. Das Fernheizwerk Arsenal wurde konzipiert, um Bedarfsspitzen abzudecken und springt bei Bedarf für andere Anlagen ein. Mehr als 70.000 Haushalte – also fast ein Viertel aller Privatkunden – sind dadurch jederzeit sicher mit Fernwärme versorgt.

FHW Nordansicht mit der Autobahn im Vordergrund

Kessel mit Luftansaugkanal

Zuluftgebläse zum Verbrennungsluftverteiler

Rauchgaskanäle mit Wärmetauschern

Pumpen des Wärmeverschubsystems

Netzumwälzpumpen

Netzumwälzpumpen

Netzumwälzpumpe

Kesselvorlauf mit Sicherheitsventilen

Brenner am Kessel

Wärmeverschub- und Kesselumwälzpumpen

Kesselumwälzpumpen

Ebene -1

Gashauptzuleitung mit Durchflussmessern

Gashauptzuleitung Filterstation

Abdampfsammler

Druckluftstation

Druckluftstation

Feuerwehr Bedienfeld

Verteiler und Sammler der Netzumwälzpumpen

Druckhalteanlage Wandhydrant

Druckhalteanlage

Druckhalteanlage

Kesselrücklauf mit Federhänger

Brenner im Kessel

Federhänger auf Ebene -1

Entlüftungsklappen am Dach

Kessel in der Bauphase, Jänner 2014

Westansicht, August 2014

Related Projects